Freizeit & Kultur

Bitzer Allerlei

Service

Lernen Sie Bitzisch….

         …onn Deneböschech“

Wissenswert: Bitzen liegt in einem Gebiet, in dem Moselfränkische Dialekte gesprochen werden. Das Gebiet hat keine genau definierten Grenzen. Es sieht aus wie ein gewaltiger Oberschenkel, wobei der Popo so etwa über Luxemburg oder der Pfalz liegt, während wir hier eher in der Nähe des Knies zu verorten sind. Alle die Moselfränkisch reden, können sich grundsätzlich verstehen, aber es gibt auch einige ganz eigene Wörter oder Ausdrücke.

>>> weiterführende Infos finden Sie hier

Wundern Sie sich nicht, wenn Sie im Folgenden auch Wörter finden, die sie aus anderen Gegenden kennen. 

Hier können Sie sich in den Bitzener Dialekt einarbeiten, indem Sie die folgenden Fragen richtig beantworten. Hinweis: Es muss nicht immer nur eine Antwort richtig sein.

Idee, Texte und Videoclips von Sigrid Vollstedt

 


Lektion 0001




Was bedeutet "Sauballich" ?


  A  

Bearbeitete Haut eines Ebers
  B  

Kleines männliches Ferkel
  C  

Böswilliger Mensch, teilweise aber auch scherzhaft schmunzelnd gebraucht
  D  

Reinigungsgerät mit Schwamm, kommt in alle Ecken


Lektion 0002




Was bedeutet "Ohler" ?


  A  

Speicher
  B  

Hahn mit Sprachfehler: "Oh o o oh" statt "Kikeriki"
  C  

Anderes Wort für "Bassisten"
  D  

Tonkrug zum Aufbewahren von Sahne


Lektion 0003




Was bedeutet "Em Loch" ?


  A  

Zustand momentaner tiefer Traurigkeit, aus dem man aber wieder herauskommen wird
  B  

Ortsbezeichnung: da wohnen Annegret und Ulli
  C  

Früher war da der Eingang zur Grube St. Andreas
  D  

Kleines Gewässer im Bellinger Bach


Lektion 0004




Was bedeutet "Dääloch" ?


  A  

Erinnerungslücke innerhalb eines Tages, verwandt mit dem englischen „Day“ für „Tag“
  B  

Begriff aus mythischen Erzählungen: ein Loch, das für einen Tag den Zugang zu Mittelerde eröffnet
  C  

Mundartlich, Hinweis auf einen Mann namens „Loch“, ...der Loch --- dä Loch
  D  

Kellerloch mit schräger Wand, um Kartoffeln oder Kohlen in den Keller zu schütten


Lektion 0005




Was bedeutet "Hillich" ?


  A  

Prozession zur heiligen Quelle im Holper Bach Tal
  B  

Polterabend
  C  

Kleiner Hügel mit Kapelle drauf
  D  

Reliquie


Lektion 0006




Was bedeutet "Schluch" ?


  A  

Bitzisch für Schluck
  B  

Tiefer Graben
  C  

Süssigkeiten
  D  

Wählerisches Leckermäulchen
<


Lektion 0007




Was bedeutet "Mimmen" ?


  A  

Die zarten Spitzen von Zwiebelgrün, das aus dem Boden wächst
  B  

Frauenbrüste
  C  

Die Mehrzahl für "Schauspieler", ein Mime, zwei Mimmen
  D  

Falsche Falten an einer Naht


Lektion 0008




Was bedeutet "Dölbel" ?


  A  

Angeber
  B  

Erdbohrer
  C  

Suppenkelle
  D  

Tollpatsch


Lektion 0009




Was bedeutet "Öllich" ?


  A  

Behälter, aus dem man Öl abzapfen kann
  B  

Arbeitshose aus festem Drillich, die mit Wachs wasserdicht gemacht wurde
  C  

Ranziges Öl
  D  

Zwiebeln


Lektion 0010




Was bedeutet "Du wahner Bless" ?


  A  

Beschimpfung: Vergleich mit einer Hühnerart aus der Wahner Heide
  B  

Beschimpfung: Du hast sie ja nicht alle
  C  

Beschimpfung: Verrücktes Trampeltier
  D  

Beschimpfung: Hausierer aus dem Bergischen Land (Allegorie: fremder Halsabschneider)


Lektion 0011




Was bedeutet "Botzebeen" ?


  A  

Ein kleines Kind zum Knuddeln
  B  

Eine spezielle Sorte Obstbirnen
  C  

Hosenbein
  D  

Kanalreiniger


Lektion 0012




Was bedeutet "Böng" ?


  A  

Wurstpelle am Ende der Wurst
  B  

Zusammengebundene Kornähren
  C  

Großes Tuch, mit dem man früher frisch gemähtes Heu getragen hat
  D  

Glockenschwengel


Lektion 0013




Was bedeutet "Wähwe-iser" ?


  A  

Wegweiser / Schild
  B  

Erstes Schaf der Herde, das per Blöken die Richtung angibt
  C  

Älterer weiser Dorfbewohner
  D  

Gegend zwischen Bitzen und Dünebusch


Lektion 0014




Was bedeutet "Knuertscheln" ?


  A  

Ein Kind liebevoll drücken
  B  

Stachelbeeren
  C  

Allgemein küssen und schmusen
  D  

Ausdrücken von Pickeln


Lektion 0015




Was bedeutet "Jewannewäh" ?


  A  

Ausruf zu Karneval
  B  

Badezusatz aus Wiesenkräutern
  C  

Feldweg
  D  

Tröstende Beschwörung ähnlich "Heile, Heile, Gänschen ..."


Lektion 0016




Was bedeutet "Brommen" ?


  A  

Brommbeeren
  B  

Geräusch das ein Mann macht, wenn man seine Ei... Ohren krault
  C  

Süße Pflaumensorte
  D  

Hinterlassenschaft eines Braunbären


Lektion 0017




Was bedeutet "E-abel" ?


  A  

Tuffeln
  B  

Grumbeeren
  C  

Süße Pflaumensorte
  D  

Kartoffeln


Lektion 0018




Was bedeutet "Hawwatsch" ?


  A  

Westerwälder Gugelhupf
  B  

Schwamm zum Reinigen von Milchkannen
  C  

Jemand, der tollpatschig über alles hinweg latscht
  D  

Wundheilsalbe


Lektion 0019




"Was bedeutet Du häst' en Dalles" ?


  A  

Du bist Fan der Serie "Dallas", besitzt alle Folgen auf Video
  B  

Du bist erkältet
  C  

Du hast einen Hexenschuss
  D  

Du bist viel zu schnell


Lektion 0020




Was bedeutet Droschen" ?


  A  

Mit Kleingeld bezahlen
  B  

Bitzisch für dreschen
  C  

Tratschen
  D  

Pflaumen trocknen


Lektion 0021




Was bedeutet "E-abel murre ste-if" ?


  A  

Gericht mit gestampften Möhren und Kartoffeln
  B  

Schmiermittel für Radlager
  C  

Schlammlawine
  D  

Steifer Kragen (Vatermörderkragen)


Lektion 0022




Was bedeutet "Flätsch" ?


  A  

Steinschleuder, Zwille
  B  

Backpfeife
  C  

Ein Schwall Wasser
  D  

Lederlappen zum Messer schärfen


Lektion 0023




Was bedeutet "Küchelcher" ?


  A  

Alter Dialektbegriff für Muffins
  B  

Kleine Kuchen mit geringer Ausstattung
  C  

Backformen
  D  

Hühnerküken


Lektion 0024




Was bedeutet "Schinnoost" ?


  A  

Altes Pferd
  B  

Schienenstrecke von Bitzen nach Ost-China, neulich erst wiederentdeckt
  C  

Alkoholisches Getränk aus Wachholder, verwand mit Gin, macht dicken Kopf
  D  

Böswilliger Mensch


Lektion 0025




Was bedeutet "Seppelches-querches" ?


  A  

Einer der nicht weiß, ob er Junge oder Mädchen ist
  B  

Warmer Kartoffelsalat
  C  

Gegenspieler vom Kasper beim Kasperletheater
  D  

Froschlaich


Lektion 0026




Was bedeutet "Schüenen Chrisdach" ?


  A  

Frohe Weihnachten
  B  

Merry Christmas (englisch)
  C  

Joyeux Noël (französisch)
  D  

Feliz Navidas (spanisch)


Lektion 0027




Was bedeutet "Prost Neujohr" ?


  A  

Frohes Neues Jahr
  B  

Happy New Year (englisch)
  C  

Bonne année (französisch)
  D  

Feliz año nuevo (spanisch)


Lektion 0028




Was bedeutet "Abaraatskäsel" ?


  A  

Großer Käselaib
  B  

Großer elektrischer Kessel zum Einkochen
  C  

Runder Lampenschirm
  D  

Mensch, der mit einfachen Handgriffen Maschinen bedient


Lektion 0029




Was bedeutet "Rudde" ?


  A  

Rute
  B  

Ansammlung von Wildschweinen
  C  

Rothaariges junges Mädchen
  D  

Fensterscheibe


Lektion 0030




Was bedeutet "Figgesjer" ?


  A  

Leute, die gerne Sex machen
  B  

Kleine Schweinchen
  C  

Aufgeregte Menschen
  D  

Nuggesjer


Lektion 0031




Was bedeutet "Brell" ?


  A  

Französicher Chansonier
  B  

Aufprall
  C  

Brille
  D  

Beule


Lektion 0032




Was bedeutet "Wambe" ?


  A  

Furunkel
  B  

Wespe, die Ammenfunktion im Nest hat
  C  

Dicker Bauch
  D  

Kartoffelkuchen, den es so nur in Bitzen gib


Lektion 0033




Was bedeutet "Breenacker" ?


  A  

Breite Knackwürstchen
  B  

Hochwertige Tabakbeutel aus Leder (Firma Bree)
  C  

Breiter Hintern
  D  

Breites Feld zwischen Bitzen und Dünebusch, ein Teil davon wird zur Zeit zugebaut


Lektion 0034




Was bedeutet "Gröhde" ?


  A  

Ockergelbe Erdkröte
  B  

Gosse
  C  

Missmutiger Mensch, der über andere nur lästert
  D  

Tiefe Falte zwischen den Augenbrauen


Lektion 0035




Was bedeutet "Kauertchen" ?


  A  

Verschrecktes Huhn, das sich in eine Ecke zurückgezogen hat
  B  

Eichhörnchen
  C  

Kleines Kind, das lange auf ungeliebten Speisen herumkaut
  D  

Schächtelchen, das man ganz klein zusammenfalten kann
 


Lektion 0036




Was bedeutet "E-abelches-querches" ?


  A  

Kartoffelsalat
  B  

Braun-beige Erdkröte mit kurzen Beinen
  C  

Aus Kartoffeln gebastelter kleiner Gnom, in den Stall gestellt zur Abwehr böser Geister
  D  

Kartoffel-Gurkensuppe süß-sauer


Lektion 0037




Was bedeutet "Körschte" ?


  A  

Kleine knusprig gebackene Hackfleischbällchen
  B  

Kleines ausgestorbene Volk bei Daaden
  C  

Kruste
  D  

Schorf


Lektion 0038




Was bedeutet "Klammfräsech" ?


  A  

Eine Sägekante ist zerfranselt
  B  

Jemand pickt im Essen herum und isst nicht viel
  C  

Esssüchtige Person
  D  

Jemandem ist so kalt, dass ihm die Zähne klappern


Lektion 0039




Was bedeutet "Bru-et" ?


  A  

Missbilligend für Nachkommenschaft
  B  

Inhalt eines Vogelnestes
  C  

Ausgetrocknetes Gebäck
  D  

Brot
 


Lektion 0040




Was bedeutet "Dong" ?


  A  

Belegtes Butterbrot
  B  

Dünger
  C  

Ergänzung zu Ding
  D  

Geräusch bei Zuschlagen einer Metalltür


Lektion 0041




Was bedeutet "Hölzestillchen" ?


  A  

Kleiner Stab aus Holz, der als Rankhilfe gebraucht wird
  B  

Geheimer Ort, der als Rückzugsmöglichkeit im Gehölz genutzt wird
  C  

Küchenmesserchen mit Holzgriff
  D  

Gartenzaun aus dünnen Ästen


Lektion 0042




Was bedeutet "Tuffeln" ?


  A  

Maurerwerkzeug
  B  

Opas alte Pantoffeln
  C  

Kartoffeln
  D  

Trüffel auf bitzisch


Lektion 0043




Was bedeutet "Ähren-schlerren" ?


  A  

Schlitten, der im Winter benutzt wurde, einen zu ehrenden Menschen zum Fest zu fahren
  B  

Gerät, das Getreideähren vor dem Dreschen in alle Richtungen ausrichtet
  C  

Rutschbahn, die Kinder in der Scheune im geernteten Stroh hergerichtet haben
  D  

Hölzener Schlitten zum Transport einer Egge zum Feld


Lektion 0044




Was bedeutet "Quengel" ?


  A  

Pumpenstiel
  B  

Nörgelnder Mensch
  C  

Zwischeprodukt bei der Käseherstellung
  D  

Besondere Grasart
 


Lektion 0045




Was bedeutet "E-abelschlood" ?


  A  

Kartoffelsalat
  B  

Schacht, um Kartoffeln in den Keller zu schütten
  C  

Räucherofen für männliche Enten
  D  

Pilzerkrankung bei Apfelbäumen


Lektion 0046




Was bedeutet "Ü-em" ?


  A  

Quietschgeräusch einer rostigen Türangel
  B  

Speicher
  C  

Bitzisch für Onkel (Oheim)
  D  

Stoßseufzer eines alten Mannes, wenn er sich in einen tiefen Sessel niederlässt


Lektion 0047




Was bedeutet "Brand wi enn Oassen" ?


  A  

Beschreibung für helles Feuer
  B  

Beschreibung für Riesendurst
  C  

Beschreibung sexueller Zurückhaltung
  D  

Wulstige Narbe, wie Brennzeichen
 


Lektion 0048




Was bedeutet "Knätschen" ?


  A  

Gekochte Kartoffeln zerdrücken
  B  

Große schwarze Vögel
  C  

Im Lehm spielen
  D  

Nörgeln