Freizeit & Kultur

Bitzer Allerlei

Service

Neuigkeiten

2020/11/23 – Alternative zur Weinprobe im Bergtreff

Bereits zwei Weinproben haben im Bergtreff stattgefunden. Beide Male durften wir in den Genuss der Weine von Winzer Dieter Oster aus Ürzig kommen. Alternativ zur Weinprobe ist es in diesem Jahr möglich, die Weine direkt zu bestellen. Die Weine werden noch vor Weihnachten geliefert.

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.

2020/11/19 – Der Nikolaus in Bitzen?

Liebe Kinder aus Bitzen und Dünebusch,

am vergangenen Samstagabend erhielt ich einen Telefonanruf. Ich war sehr erstaunt, als ich hörte wer mich da anrief. Es war der Nikolaus.
Er sagte, er habe gehört, dass die Nikolausfeier in diesem Jahr wegen Coraona ausfallen solle. Das findet er nicht gut. 
Er kann sich noch so gut an eure glänzenden Augen in den letzten Jahren erinnern.
Daher machte er mir folgenden Vorschlag: da der 06.Dezember 2020 auf einen Sonntag fällt und er auch viele Helfer hat, könnte er sich ein paar Stunden Zeit nehmen und jedes Kind zu Hause besuchen.

Was haltet Ihr davon?

Bilderquelle: de.freepik.com

Liebe Eltern,

wenn eure Kinder den Besuch “an der Haustüre” wünschen, benötigen wir aus organisatorischen Gründen eure Rückmeldung bis zum 22.November.
Diese kann persönlich, gerne auch per WhatsApp, gegenüber dem Ortsbürgermeister, den Beigeordneten oder per E-mail unter gemeinde@bitzen-online.de  ausgesprochen werden.
Ob die Aktion stattfindet und über den weiteren Ablauf erfolgt eine Information zu gegebener Zeit.

Euer Armin Weigel, Ortsbürgermeister  

2020/11/05 – Veranstaltungen 2021

Bergvereine legen keine Veranstaltungstermine für 2021 fest

In Anbetracht der herrschenden Corona Pandemie und der ungewissen Zukunft haben sich die Bergvereine sowie die Ortsgemeinde Bitzen und Forst abgestimmt und entschieden, keinen Veranstaltungskalender der Bergvereine für 2021 zu planen. Sollte es die Gesundheitslage wieder möglich machen Veranstaltungen durchzuführen, wird die Dorfgemeinschaft im Mitteilungsblatt und mit den örtlich vorhandenen Medien informiert.

2020/10/23 – Eindrücke aus Bitzen und Umgebung

Bilder von und aus Bitzen

Hallo, liebe Homepagebesucher,

um unsere Homepage weiter mit Leben zu füllen, haben wir uns überlegt, einige visuelle Eindrücke von Bitzen (und Umgebung) in einer Galerie zu sammeln um zu zeigen, wie schön es bei uns ist!

Dazu benötigen wir eure Hilfe. Sendet uns Fotos, egal von wann (auch gerne alte schwarz-weiß Fotos), egal von wo (einzige Voraussetzung wäre schon die nähere Umgebung von Bitzen).
Achtet bitte darauf, dass sich auf dem Bildmaterial keine Personen befinden. Das macht es uns in Zeiten der Datenschutzgrundverordnung, etwas leichter, die Bilder zu veröffentlichen.

Bitte sendet eure Fotos über das folgende Kontaktformular.

 (Idealerweise schreibt ihr bitte auch auch eine kurze Erklärung für das Bild – z.B. Blickrichtung von/auf, etc. aber keine eindeutigen Adressen – dazu.)

Die Bilder werden, zufällig angeordnet in folgender Galerie (Bitzer-Allerlei -> Galerie) erscheinen, sofern es keine Bedenken zur Veröffentlichung gibt.
Solltet Ihr aus irgendeinem Grund, nicht mehr wollen, dass eines Eurer (oder auch eines, eines anderen Einsenders), weiterhin auf Bitzen-Online.de zu sehen ist, wendet euch bitte entweder über eines der Kontaktformulare, oder über bilder@bitzen-online.de an uns. Wir werden das Bild dann entfernen.

    2020/09/20 – Entscheidung zum Sängerfest 2021 in Bitzen getroffen

    MGV Dünebusch sagt die Traditionsveranstaltung für 2021 ab

    Am Sonntag, den 13. September 2020 traf sich der Vorstand des MGV Dünebusch gemeinsam mit den Mitgliedern des Festausschusses, um sich über das für 2021 geplante Sängerfest zu beraten. Das Treffen fand im Außenbereich der Grill- und Jugendhütte in Bitzen statt. Somit war dafür gesorgt, dass alle 18 anwesenden Personen unter den aktuell geltenden Corona-Hygienebestimmungen an der Besprechung teilnehmen konnten. Corona war auch das Thema der Versammlung. Eine Entscheidung zum eigentlich bevorstehenden Sängerfest 2021 musste nun getroffen werden. Dazu fand vorab bereits eine Vorstandsitzung statt, in der bereits intern das Für und Wider einer möglichen Durchführung des Sängerfestes abgewogen wurde.

    Eine traurige Nachricht und eine schwere Entscheidung: 100 Jahre MGV Dünebusch kann 2021 nicht in gewohnter Form gefeiert werden.

    Das Sängerfest zum 100-jährigen Bestehen des MGV Dünebusch e. V. sollte eigentlich vom 04.‑07. Juni 2021 auf dem Berg stattfinden und die Planungen dazu müssten bereits in vollen Zügen stattfinden. Der am Anfang des Jahres gegründete Festausschuss hatte bereits Gruppen und Arbeitskreise zu den anstehenden Aufgaben gebildet, sowie kreative Ideen entwickelt. Die Vorfreude war jedem der Festausschussmitglieder ganz und gar anzumerken und ein jeder war stets mit Rat und Tat dabei. Genau aus diesem Grund war es dem Verein überaus wichtig, eine endgültige Entscheidung über die im Raum stehende Absage des Traditionsfestes nur mit den Mitgliedern des Komitees gemeinsam zu fällen. Der 1. Vorsitzende Torben Gerhards betonte bei seiner Begrüßung, dass die Verantwortlichen des MGV bewusst lange mit den weiteren Entscheidungen gewartet und die Situation Monat für Monat erneut bewertet haben, um einem voreiligen Entschluss entgegenwirken zu können. Der 1. Kassierer Rolf Röttgen informierte die Anwesenden über den finanziellen Aufwand und das damit einhergehende Risiko. Dieser Punkt, sowie die ungewisse Allgemeinsituation, leisten keinen kleinen Beitrag zu der Entscheidung das Sängerfest 2021 abzusagen. Weitere Argumente in der Runde waren etwa, dass sich die Situation auch kurz vor einem derartigen Fest sehr schnell wieder verschlechtern könne, sodass eine extrem kurzfristige Absage immer im Raum stünde. Außerdem wurde hinterfragt, ob man mit der Besorgnis über eine mögliche Ansteckung mit dem Virus auf der Veranstaltung entsprechend ausgelassen feiern könne. Der Spaß könnte dabei verloren gehen. Torben Gerhards unterhielt sich darüber hinaus in den vergangenen Tagen zu dieser Thematik ebenso mit befreundeten Vereinen und dem Schirmherrn des Sängerfestes, welche ebenso ihre Unterstützung und Dafürhalten für die Absage des Festes ausdrückten. Summa summarum ist das Risiko zu hoch, um ein Fest in dieser Größenordnung durchführen zu können. Der Verein und der Festausschuss haben sich einstimmig dazu entschieden, das Sängerfest des MGV Dünebusch nicht durchzuführen.

     Wie geht es weiter?

    Der weitere Fahrplan lautet nun, die Situation weiterhin in gesunden Abständen und unter den aktuellsten Gesichtspunkten immer wieder neu zu bewerten und die Planungen für einen Nachholtermin darauf aufzubauen. Man ist sich einig, das Jubiläumsfest nicht gänzlich ins Wasser fallen lassen zu wollen. Sobald es möglich sein wird, soll die bekannte und beliebte Traditionsveranstaltung auf den Festwiesen am Breitenacker in voller Pracht stattfinden. Bereits jetzt einen Termin dazu in Aussicht zu stellen, macht für die Verantwortlichen keinen Sinn. Der Festausschuss bleibt bestehen und wird vom Verein jederzeit über etwaige Neuerungen informiert. So kann man diese Zeit gemeinsam durchstehen und weiterhin an Lösungen und Ideen arbeiten. Ein Projekt des Ausschusses für Festbuch und Öffentlichkeitsarbeit wird jedoch nichtsdestotrotz umgesetzt. Unter dem Motto „100 Jahre – 100 Bilder“ soll ein Bildband veröffentlicht werden, der von einem jeden erworben werden kann. Genauere Daten hierzu werden noch bekannt gegeben. Sollte jemand eigene Ideen zu diesem Fotoprojekt haben oder Fotos einreichen wollen, ist dies bereits jetzt jederzeit überaus willkommen. Falls jemand Bildmaterial von vergangenen Festen einreichen möchte, sollte dies möglichst direkt digital geschehen. Wer kann, kann seine Fotos einfach einscannen und per E-Mail (mgv.duenebusch@gmail.com) an den Verein senden. Sollte jemand nicht die technischen Voraussetzungen dazu haben, ist das natürlich kein Grund, die Bilder nicht einzureichen. In diesem Fall kann man sich bei Chris Böhmer (0171 2777441) oder Lara Kapschak (0171 9563492) gerne telefonisch melden. Vorbestellen kann man den Bildband auch jetzt schon. Wer Interesse hieran hat, kann sich gerne bei Torben Gerhards (02682 4007) melden.

    Zelter-Plakette vom deutschen Chorverband

    Die höchste Auszeichnung, die ein Amateurchor erhalten kann, ist die sogenannte Zelterplakette. Der Deutsche Chorverband schreibt dazu auf seiner Website: „Die Zelter-Plakette ist die höchste deutsche Auszeichnung für Amateurchöre. Der Bundespräsident verleiht sie alljährlich an Chöre, die seit mindestens 100 Jahren ununterbrochen musikalisch wirken und sich in langjährigem Wirken besondere Verdienste um die Pflege der Chormusik und des deutschen Volksliedes und damit um die Förderung des kulturellen Lebens erworben haben. Die Zelter-Plakette zeigt auf der Vorderseite das Bildnis Carl Friedrich Zelters und auf der Rückseite den Bundesadler mit der Umschrift “Für Verdienste um Chorgesang und Volkslied”. Zusammen mit der Zelter-Plakette wird eine vom Bundespräsidenten unterzeichnete Urkunde überreicht.“ (Quelle: https://www.deutscher-chorverband.de/service/zelter-plakette/)

    In welcher Art und Weise diese herausragende Ehrung durchgeführt werden kann, ist bislang noch offen. Doch auch wenn es nicht auf persönlichem Wege geschehen kann, erhält der MGV Dünebusch im Jahr 2021 zum 100-jährigen Bestehen diese Auszeichnung. Sollte es bis dahin möglich sein, möchte der Verein in diesem Rahmen wenigstens eine kleine Alternative zum großen Sängerfest auf die Beine stellen. Denkbar ist hier beispielsweise ein kleines Waldfest mit Livemusik. Dies gibt nun wenigsten einen kleinen positiven Ausblick auf das Jubiläumsjahr. Ebenso eine tolle Nachricht ist, dass die Proben mit dem gemischten Chor wieder aufgenommen werden können. Chorleiter Peter Brenner hat sich hierzu ein Konzept ausgedacht, womit der Chor im Sankt Andreas Haus wieder singen kann. Selbstverständlich werden alle Planungen hierzu nur in Absprache mit den Nutzern des St. Andreas Hauses getroffen, um die Belegung der Mehrzweckhalle entsprechend planen zu können. Darüber hinaus ist es dem Verein wichtig, dass auch alle weiteren Entscheidungen zu möglichen Veranstaltungen und einer späteren Durchführung des Sängerfestes mit Rücksichtnahme auf die Feste und Termine der anderen Bergvereine getroffen werden.

    Mit den Worten: „Bleibt alle gesund!“ schloss der 1. Vorsitzende Torben Gerhards die Zusammenkunft und bedankte sich bei allen Teilnehmern für die Unterstützung zu der Entscheidung, das Sängerfest 2021 abzusagen.

    V.l.n.r. Der 2. Kasser Chris Böhmer, der 1. Vorsitzende Torben Gerhards, Chorleiter Peter Brenner und Ortsbürgermeister Armin Weigel freuen sich über die geschlossene Unterstützung der Teilnehmer zur Absage des Sängerfestes 2021.