Freizeit & Kultur

Bitzer Allerlei

Service

Neuigkeiten

2024/07/06 – Aus der Gemeinde

Konstituierende Sitzung der Ortsgemeinde Bitzen

Heute wurde auf der konstituierenden Sitzung der Ortsgemeinde Bitzen der neue Ortsgemeinderat ins Amt eingeführt.
Außerdem wurde unser, nun ehemaliger, Bürgermeister Armin Weigel nach 20 Jahren im Dienst als Bürgermeister und 35 Jahren Ehrenamt in der Ortsgemeinde, u.a. als Gemeinderatsmitglied, verabschiedet.
Unser neuer Bürgermeister Ralph Hörster wurde in seinem Amt begrüßt. Ebenso wie unsere neuen Beigeordneten Dieter Kamin und Andreas Mohr.
Was kann man da noch sagen? Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle ehrenamtlich aktiven BürgerInnen 👏.


Auf dem Bild v.l.n.r.: Dieter Kamin, Ralph Hörster, Armin Weigel, Andreas Mohr. Fotocredits: Jana Richartz, VG Hamm/Sieg.

 

2024/07/05 – Veranstaltungstipp

„Holperbachtal“, bringt die Kinder mit!

Offener Garten in Bitzen am 21. Juli 2024, ab 14:30 Uhr.

Spiele wie früher, was fällt einem da ein?
Unser grünes Holperbachtal mit seinem lauschigen Bach ist die ideale Umgebung, Spiele ohne Handy auszuprobieren. Lasst Euch überraschen!
Wer müde ist vom Spielen oder vom Zugucken, kann sich bei Waffeln, Wurst und Slush-Eis erholen und natürlich dazu etwas trinken.

2024/07/20 – Aus den Vereinen

Berliner Luft im Westerwälder Wind

Wer hätte gedacht, dass „Berliner“ ein Saisongebäck sind? Eigentlich gibt es die nicht im Juni. Ein hartnäckiges Mitglied des Bürger- und Nachbarschaftsvereins hat es geschafft sie trotzdem zu besorgen. So haben die frischen „Berliner“, die Berlin „Pfannkuchen“ heißen, zum Berliner Flair des ersten Offenen Garten in Bitzen in diesem Jahr beigetragen. Es gab Berliner Weisse in rot und grün, Currywurst mit eigens hergestellter Currysoße und einen Leierkastenmann.

Das Wetter hat mitgespielt, soweit man das im bisherigen Sommer vom Wetter sagen kann: Es war trocken beim Aufbau von Zelt und Grill, regnete dann alles noch mal sauber und wurde pünktlich zur Kaffeetrinkenzeit wieder trocken.

Der Standort in Burmeisters Garten bot viel Abwechslung mit einem weiten Blick übers Bellinger Bachtal bis zum nächsten Hügel bei Halscheid. Es gab im Teich Fische zu beobachten und im Garten Gemüse zu sehen.

Entlang der Grundidee zum Offenen Garten, der 2009 zum ersten Mal stattgefunden hat, war es eine gemütliche Möglichkeit zum Austausch bei Kaffee und Kuchen. Das Motto „Berlin“ war nun hier eine attraktive Neuerung. Auch die folgenden Offenen Gärten werden ein besonderes Motto haben.

Der nächste Offene Garten findet am 21. Juli im Holperbachtal statt. Nähere Informationen folgen.

2024/06/10 – Information

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Wahlergebnisse der Kommunalwahl in unserer Ortsgemeinde Bitzen vom 09. Juni 2024 sind da! Hier eine Schnellveröffentlichung der Ergebnisse.

Last but not least: Ein herzliches Dankeschön geht an alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für ihren unermüdlichen Einsatz am gestrigen Wahltag!

2024/06/04 – Aus den Vereinen

Bitzen hat einen neuen Hobbyclub

Mit dem neu gegründeten Hobbyclub „FC Schlachthof Bitzen“ hat nun auch der „Berg“ seinen ersten offiziellen Hobbyverein. Entstanden ist die Idee in einer Bierlaune bei einer Geburtstagsfeier, als Slobodan Kresovic den Vorschlag machte, beim Turnier des SV Leuscheid, einem der größten Hobbyturniere für Freizeitmannschaften im Siegkreis, teilzunehmen.

Man scherzte zunächst über die Idee und machte bereits, nicht ernstzunehmende, Vorschläge über den Vereinsnamen, Spielernamen, sowie anfallende Trainingseinheiten, mögliche Sponsoren und weitere Spieler.

Nachdem die Idee erst einmal wieder in Vergessenheit geriet, informierte Slobodan Kresovic einige Wochen später die weiteren vermeintlichen „Gründungsmitglieder“ Jörg Wille, Stefan Hohlmann, Markus Steinhauer, Mario Krause, Heiko Wirths und Ingo Neuhaus, dass man nun zum Turnier in Leuscheid angemeldet sei. Nun ging es ganz schnell. Mit den Inhabern der Metzgerei Krieger aus Bitzen, Nicole Krause und Jörg Wille, war der erste Mitstreiter gefunden. Jörg Wille „verpflichtete“ umgehend alle in der Metzgerei verfügbaren männlichen Mitarbeiter, sich dem neuen Hobbyverein anzuschließen.

Schnell war nun eine WhatsApp Gruppe mit allen Spielern erstellt und die erste Trainingseinheit, 3 Wochen vor dem Turnier in Leuscheid, wurde terminiert. Insgesamt 16 Spieler fanden sich auf dem kleinen Bolzplatz in Forst ein. Nicht ein aktiver Spieler und bunt gemischt von 18 – 62 Jahren, kickte man sich in Laune und stellte schnell fest, dass dies eine tolle Truppe ist. Insgesamt 3 Trainingseinheiten wurden absolviert, die völlig zwanglos und mit viel Spaß durchgeführt wurden.

Bis zur 3. Einheit wuchs der Kader auf 20 Spieler an. Sogar die Frauen und Freundinnen der Spieler, sowie deren Kinder nahmen als Zuschauer an den Trainingseinheiten Teil und so wuchs man schnell zu einer kleinen Familie zusammen.

Fronleichnam war es dann so weit. Man reiste mit allen Spielern, unseren Edelfans, sowie mehreren Pavillons, viel Motivation und einer gut gefüllten Getränkekasse nach Leuscheid. Die Ziele waren minimal gesteckt. Wenigstens ein Tor wollte man erzielen, vielleicht ein unerwarteter Sieg, denn überwiegend alle anderen Teilnehmer des Turniers reisten mit ausschließlich aktiven Spielern von der Kreis-Liga, über Bezirksliga bis hin zur Mittelrheinliga an. Natürlich traf es das Team hart in der Gruppenphase. Mit 0:4 (gegen den späteren Turniersieger) startete man in das Turnier, es folgte ein 1:2, womit wir das erste Ziel erreicht hatten. Nico Tzimas erzielte das vielumjubelnde Tor, womit er sich gleich mal in die Geschichtsbücher des Vereins verewigte. 0:3 hieß es dann im vorletzten Spiel. Im letzten Spiel wollte man nun unbedingt den Sieg. Dies wurde nun auch endlich umgesetzt und man schlug den letzten Gegner mit 1:0, als Torschütze zeichnete sich wiederum Nico Tzimas aus. Der Jubel war groß bei den Spielern und den sagenhaften Fans, die mit fast 70 Personen, und somit größte Fanbase aller Mannschaften, angereist waren.

Zwar hatte man nun die KO-Phase, wiedererwartend, nicht erreichen können, stand aber der Spaß über das ganze Turnier im Vordergrund. Am Ende belegte man immerhin den 15. Platz von 20 teilnehmenden Mannschaften. Ein toller Erfolg für die Truppe, welches auch vom Ausrichter bestätigt wurde.

Am Ende waren sich alle einig, dass dies keine Eintagsfliege bleiben soll. Der Hobbyverein wird weiter bestehen bleiben und die nächsten Projekte sind bereits in Arbeit. Teilnahmen an weiteren Hobbyturnieren, sowie ein eigens ausgerichtetes Turnier werden in Zukunft ein Thema sein.

Ein besonderer Dank geht an unsere Sponsoren, an unsere Fans, die uns lautstark unterstützt haben, sowie ein persönlicher Dank an Stefan Hohlmann, der nicht nur als Betreuer mit Eis-Spray, Kühlpacks und Salben der Mannschaft seinen Dienst leistete, sondern über das ganze Turnier für Nachschub im Kaltgetränkebereich gesorgt hat, sowie Nicole Krause, die als Teammanagerin im Hintergrund die Fäden zog.